Mittwoch, 19. Januar 2011

Rezept "Meat Pie"

Vorgestern habe ich für meine Freundin mal was exotisches gekocht: Das australische Nationalgericht "Meat Pie"!
Normalerweise wird das mit Rinderhack gemacht, aber im Aldi hatten die nur noch gemisctes Hack und außerdem macht man das ganze üblicherweise in kleinen Formen (um die 10-15cm)... Sowas habe ich nicht, deswegen habe ich das ganze in einer etwas kleineren Auflaufform gemacht (um die 30cm lang). Also so ganz original australisch ist das dann doch nicht, geschmeckt hats zum Schluss doch ;)

Die Zutaten für 3-4 Personen:
500g gemischtes Hack
2 Packungen Blätterteig (= ca. 450g)
2 Zwiebeln
4 EL Worcestersauce (gibts z.B. bei EDEKA)
4 EL Wasser
2 EL Soßenbinder
etwas Butter
ca. eine Hand voll Speck/Schinken in Würfeln
ein Ei
Salz und Pfeffer

Kosten: ca. 5 bis 6 Euro

Durchführung:
Die Zwiebeln schön klein hacken und mit etwas Butter in einer Pfanne glasig anbraten. Dann das Hackfleisch hinzugeben und ebenfalls anbraten.
Die Sauce mit dem Wasser, dem Soßenbinder und etwas Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel verrühren und dem gebratenen hinzugeben. Das ganze aufkochen lassen.
Dann das ganze in ein Gefäß geben und etwas abkühlen lassen - dabei das ganze nochmal gut vermengen!
In der Zeit kann man noch Speck-/Schinkenwürfel anbraten und anschließend der Mischung beigeben.
In der Zeit wo das ganze abkühlt, wird die Auflaufform vorbereitet:
Erst mit Butter einstreichen und dann eine Lage Blätterteig in die Form geben, so daß der ganze Boden mit den Seitenwänden bedeckt ist. Den überstehenden Teig abmachen.
Bei mir war nach dem backen der Boden noch etwas roh und daher empfehle ich die Form mit dem Teig etwa 5 Minuten bei 190 Grad vorzubacken!
Danach füllt man die Hackfleischmischung in die Form, verteilt das ganze gleichmäßig und drückt das ganze noch fest. Anschließend wird die ganze Form mit einer Lage Blätterteig bedeckt und der überstehende Teig entfernt. Den Teig oben leicht auf die Hackfleischmischung drücken und die Teigplatte mit dem Teigboden verbinden.Das ganze sollte jetzt wie ein Kuchen aussehen!
Die Teigreste kann man zu Würsten rollen, die man dann noch oben auf drauflegt - zur Verzierung und daß mehr dran ist ;)
Zum Schluss wird das Ei verquirlt und auf den Meat Pie gestrichen.

Das ganze kommt dann für 20-25 Minuten bei 190 Grad Umluft in den Backofen.

Gesamtaufwand: weniger als eine Stunde!

Serviert wird das ganze mit einer Tomatensoße (die ich nicht hatte) - Ketchup würde zur Not wahrscheinlich auch gehen (hatte ich auch nicht).


Der letzte Rest "Meat Pie"


Fazit:
Meiner Freundin und mir hat es richtig gut geschmeckt! Ist mal was anderes, sehr interessanter Geschmack, recht schnell und einfach zubereitet und die Kosten halten sich auch in Grenzen!
Ich werde das mit Sicherheit nochmal machen und beim nächsten mal versuche ich es auch mit reinem Rinderhack ^^ Und vielleicht besorg ich auch kleine Formen. Außerdem kann man ja auch so noch etwas experimentieren... Vielleicht das ganze scharf machen?

Kommentare:

Jens hat gesagt…

Toll. Jetzt hab ich Hunger. Toll!

Tröte hat gesagt…

Hey, das hat meine Mutter auch immer gemacht, wußte nur nicht, daß das Australisch ist. Naja, kein Wunder, daß bei denen eher was handfestes als von der Marke "haute cuisine" zum Nationalgericht wird :)