Freitag, 27. Mai 2016

Die einfachste Art Reis zu kochen!

Ich esse sehr gerne Reis und die Zubereitung von Reis ist auf viele verschiedene Weisen möglich. Ich möchte hier einige vorstellen:

Im Kochtopf:
Die für Deutsche verbreitetste Methode ist wohl die mit dem Kochtopf. Wasser und Reis in den Topf und kochen... Das ist generell einfach, aber man muß stets den Topf im Auge behalten und gelegentlich umrühren, damit der Reis nicht anbrennt. Es gibt zwar auch Reis im Beutel, aber dieser Reis ist teurer als loser Reis, es gibt viel weniger Auswahl und man muß ihn auch im Auge behalten.
Die Vor- und Nachteile:
+ Man braucht kein extra Gerät, einen Kochtopf hat jeder
+ Man kann darin auch Natur-/Wildreis zubereiten (siehe Tipps)
- Verbraucht viel Energie
- Man muß den Kochvorgang im Auge behalten

Im elektrischen Reiskocher:
Dieser ist in Asien sehr verbreitet. Man gibt den Reis mit Wasser in das Gerät, schaltet dieses an und muß nur warten, bis sich das Gerät wieder ausschaltet - der Reis ist dann fertig!
Preislich liegen die Kocher zwischen 20 und über 100 Euro, je nach Ausstattung. Ich habe seit vielen, vielen Jahren ein einfaches Modell für 20 Euro und bin damit sehr zufrieden - mehr braucht man gar nicht!
Die Vor- und Nachteile:
+ Verbrauchen weniger Strom als eine Herdplatte
+ Der Reis kann unbeobachtet zubereitet werden
- Man hat ein zusätzliches Gerät in der Küche

Im Mikrowellenreiskocher:
Unglaublich aber wahr - diese einfachen Mikrowellenreiskocher funktionieren tatsächlich hervorragend! Sie funktionieren wie die elektronischen Reiskocher, nur daß man den Behälter einfach in die Mikrowelle stellt. Je nach Menge dauert die Zubereitung dann nur 12 bis 15 Minuten und verbraucht dabei noch weniger Strom als der elektrische Reiskocher. Außerdem ist der Behälter leicht zu reinigen und kann auch komplett in die Spülmaschine. Einfacher geht Reis kochen echt nicht! Preislich liegen die Mikrowellenreiskocher zwischen 10 und 20 Euro.
Die Vor- und Nachteile:
+ Verbraucht am wenigsten Strom
+ Leicht zu reinigen
+ Der Reis kann unbeobachtet zubereitet werden
- Nimmt zwar auch Platz weg, aber etwas weniger als ein elektrischer Reiskocher

Fertiger Reis im Mikrowellenreiskocher

Tipps zum Reis kochen:
- Natur-/Wildreis braucht länger als anderer Reis und sollte daher immer im Kochtopf zubereitet werden. Reiskocher sind dafür nicht ausgelegt.
- Wäscht man den Reis vor der Zubereitung, klebt er nach dem Kochen weniger. Wäscht man ihn nicht, erhält man Klebereis. Spezieller Klebereis enthält jedoch noch mehr Stärke, als normaler Reis.
- Vor dem Kochen etwas Gemüsebrühe, Curry oder Tomatenmark ins Wasser tun. Das bringt zusätzlichen Geschmack und Farbe!
- Gekochter Reis ist im Kühlschrank bis zu 2 Tage haltbar.
- Ist Reis nur Beilage, nimmt man 60 Gramm trockenen Reis pro Person. Stellt Reis die Hauptzutat dar, nimmt man 100 bis 120 Gramm pro Person.



Fazit: 
Der elektrische Reiskocher ist schon eine richtig gute Sache, aber ich habe für mich den Mikrowellenreiskocher entdeckt! Schneller und einfacher kann man Reis wirklich nicht zubereiten und 10 Euro sind wirklich nicht viel dafür!
Nur für Naturreis muß noch der gute, alte Kochtopf herhalten.
Ich empfehle den 1,2 Liter Reiskocher von Reishunger - der ist von der Größe her absolut ausreichend und nimmt in der Küche nicht ganz so viel Platz weg. Wem die 1,2 Liter nicht ausreichen, der kann zum 2,6 Liter Reiskocher von Sistema greifen.

Keine Kommentare: