Sonntag, 15. November 2015

Bewertungen bei eBay

Das Bewertungssystem bei eBay ist "eigentlich" eine gute Sache.
Bereits vor einigen Jahre wurde die Möglichkeit der "Rachebewertungen" abgeschafft. Beispiel: Ich kaufe einen Artikel, bin damit nicht zufrieden und kann mich mit dem Verkäufer nicht einigen - also gebe ich eine negative Bewertung ab! Früher konnte der Verkäufer dann auch eine negative Bewertung abgeben, um es dem Käufer so heim zu zahlen. Inzwischen kann man als Verkäufer nur noch ein positive oder gar keine Bewertung abgeben. Ich finde diese Regelung gut!

Aber Verkäufer haben noch andere Möglichkeiten die Bewertungen zu manipulieren...

Man kann jede Bewertung kommentieren, egal ob positiv, neutral oder negativ. Und das kann man zu seinem Vorteil nutzen.
Letzten Monat hab ich ein Bauteil für meinen Roller bestellt und dieses wurde erst nach einer Woche verschickt! Eine völlig unnötige Verzögerung, besonders für einen Händler (bei Privatleuten mag man ja noch darüber hinweg sehen), der mit schnellen Versand wirbt.
Ich hinterließ daher eine neutrale Bewertung, auf diese der Verkäufer promt reagierte:


Der Verkäufer meinte einfach, daß er die Zahlung nicht zuordnen konnte und schiebt die Schuld so auf mich. Das ist kein Einzelfall, es haben sich mehrere Leute über den verzögerten Versand beschwert und jedesmal hieß es, die Zahlung konnte nicht zugeordnet werden. Leider kann ich diese Bewertung nicht weiter kommentieren, denn: Ich habe den Artikel wie immer über eBay mit Paypal bezahlt und natürlich ist die Zahlung dann 100%ig und eindeutig einzuordnen! Die Info kann ich nicht hinzufügen und so sieht es für Ausstehende tatsächlich so aus, als ob ich einen Fehler gemacht hätte und der arme Verkäufer gar nicht anders handeln konnte.
So kann man sich jede Bewertung zurecht biegen und der andere hat keine Möglichkeit darauf zu reagieren.

Eine weitere Möglichkeit ist die Löschung einer Bewertung, wie es bei meinem Roller der Fall war:
Erst nach dem Kauf stellte ich fest, daß der Roller verschwiegene Schäden hatte und daß die mitgegeben Unterlagen ungültig waren. Der Verkäufer hat sich dabei aus der Verantwortung gezogen...
Da es zu absolut keiner Einigung kam und ich eine Menge Unkosten hatte, schreib ich schließlich eine negative Bewertung.
Kurz darauf bekam ich eine Mail von eBay: "Ein Verkäufer hat einen Antrag auf Bearbeitung einer von Ihnen abgegebenen Bewertung gestellt."
Der Verkäufer wollte gerne, daß ich die negative Bewertung in eine positive umwandle... das habe ich natürlich abgelehnt und auch entsprechend lang begründet. Ich hörte erst mal nichts mehr davon und erst einige Tage später habe ich per Zufall gesehen (darüber wird man nicht mal informiert!), daß meine negative Bewertung von eBay gelöscht wurde!
Ich schrieb eBay deswegen an, fragte wieso das gelöscht wurde, aber ich erhielt nur allgemeine/unpersönliche Antworten, die ich auch in der eBay-Hilfe nachlesen konnte. Als ich wiederholt nachfragte, bemerkte eBay wohl selbst, daß die da Mist gebaut haben und schrieben nur noch, daß die das nicht mehr rückgängig machen können, aber den Verkäufer prüfen werden. Was das auch immer heißen soll... es passierte nämlich nichts!
Ich wurde also mal wieder bei eBay beschixxen, hatte ne Menge Zusatzkosten, nen großen Zeitaufwand und konnte nicht mal ne popelige, negative Bewertung abgeben!

Mein Fazit:
Neutrale oder negative Bewertungen sind recht wenig wert, wenn der Verkäufer durch Kommentare die Situation verzerren kann, oder die Bewertungen ganz einfach löschen lassen kann!

Keine Kommentare: