Montag, 23. Juli 2012

Verstößt die "Super Nanny" gegen die Menschenwürde?


Bei der Überschrift in verschiedenen Nachrichtenportalen dachte ich erst die "Super Nanny" selbst hätte irgendwas böses getan... ist aber nicht so!

Letztes Jahr wurde eine Folge "Die Super Nanny" auf RTL ausgestrahlt, in der eine überforderte, alleinerziehende Mutter ihre drei Kinder wohl sehr schlecht behandelt und auch geschlagen haben soll.
Man könnte meinen, daß diese Gewalttaten der Mutter gegenüber ihrer Kinder gegen die Menschenwürde verstoßen... ist aber nicht so!
Kurz gesagt: Die Mutter kann ja nichts dafür... die ist ja einfach nur überfordert! Mal wieder ein Fall von "Täter zu Opfer machen".
Das was kritisiert wird: Die Ausstrahlung dieser Gewalttaten! 

Wortlich heißt es:
"Eine so reißerische Darstellung zielt primär auf den Voyeurismus der Zuschauer", urteilte die KJM. "Die Kinder werden in für sie leidvollen Situationen für kommerzielle Zwecke instrumentalisiert, zu Objekten der Zurschaustellung herabgewürdigt und in ihrem sozialen Achtungsanspruch verletzt."

 Also wenn es nur um die reißerische Darstellung und das Ausnutzen von Kindern geht, dann müssten so einige Sendungen auf RTL (und anderen Sendern) verboten werden: Zum Beispiel u.a. DSDS oder DSDS kids...


Wir lernen daraus:
OK: Mutter schlägt ihre Kinder.
Nicht OK: Das wird im Fernsehen gezeigt.

Also der Tipp an alle: Wenn Ihr mitbekommt, daß eine Mutter ihre Kinder verprügelt, macht bloß niemanden darauf aufmerksam! Das verstößt gegen die Menschenrecht...

Keine Kommentare: