Mittwoch, 30. Mai 2012

Test "Sajinnos / Sajinos / No. 1 Foodservice" in Bochum

Heute berichte ich über ein katastrophales "Restaurant" im Bochumer Bermudadreieck:

Sajinnos (auch Sajinos oder Nr. 1 Foodservice)
Brüderstraße 11
44787 Bochum


1. Begegnung:
Ich war mit meiner Freundin im Bermudadreieck unterwegs und wir hatten Hunger. Wir entschieden uns für das Sajinnos, da es zugegen eine riesen Auswahl an Speisen hat.
Die erste Enttäuschung waren die Getränke: Obwohl beides auf der Karte stand, waren weder Fassbier noch Cocktails verfügbar.
Meine Freundin bestellte dann etwas Überbackenes, wobei bei der Zubereitung die Zwiebeln vergessen wurden... diese wurden dann einfach hinterher roh auf das Essen geschmissen.
Was ich hatte weiß ich nicht mehr, ich war aber anscheinend relativ zufrieden.
Wir entschieden uns, diesen Laden nie wieder zu betreten! Ambiente, Service und Essen unter aller Sau!

2. Begegnung:
Auf groupon.de hatte ich für 25 Euro (statt 60 Euro) einen Gutschein für ein Steak-All-You-Can-Eat für 2 Personen erworben.
Wir waren erschrocken, als wir bemerkten um welchen Laden es sich dabei handelte... Wir sind aber trotzdem reingegangen, da wir das Essen ja bereits bezahlt hatten.
Der Begriff "Restaurant" ist irreführend - das Sajinnos ist eigentlich ein klassischer Imbiss, der einfach nur einen großen Hinterraum hat, in dem einige Tische und Stühle stehen. Wo wir grad bei dem Thema sind: Der Laden ist herzlos eingerichtet (Lampen teils falsch herum aufgehängt, die wackelnde Tische und Stühle sind nicht einheitlich) und völlig verdreckt: Die paar Tischdecken die vereinzelt auf den Tischen lagen waren dreckig, die Tische klebten, der Boden und sogar die Wände waren dreckig. Der ganze Laden ist renovierungsbedürftig!
Zum Essen: Nachdem ich den Gutschein abgegeben hatte und wir Getränke bestellt hatten (es gab noch immer keine Cocktails), gab es zwei Teller mit willkürlich ausgesuchten und zubereiteten Fleisch. Wer was wollte und wie das Steak zubereitet werden sollte interessierte nicht. Erst bei der zweiten Bestellung kam man dazu, seine Wünsche zu äußern. Die Qualität des Fleisches war unterdurchschnittlich bis schlecht.
Der Besuch war mal wieder enttäuschend!

3. Begegnung:
Wir waren daheim, hatten Hunger und wollten uns daher etwas bestellen. Es war schon recht spät, die meisten Lieferservice hatten bereits geschlossen und so fiel die Auswahl recht übersichtlich aus. Wir entschieden uns für den "Nr. 1 Foodservice", was sich später als das "Sajinnos" entpuppte. Warum die sich mit unterschiedlichen Namen präsentieren ist bei dem schlechten Ruf klar... Keine Ahnung welche Namen der Laden noch alles hat, auf jeden Fall sollte man von allen Läden mit der Adresse "Brüderstr. 11" Abstand halten!
Also wir haben per Lieferando bei dem Laden bestellt... Nach über einer Stunde hat meine Freundin dann mal angerufen, um zu erfahren wo die Bestellung bleibt. Der Typ an dem Telefon konnte jedoch kaum deutsch und so musste ich mein Glück versuchen. Angeblich (und so weit ich verstanden habe) haben die von Lieferando keine Bestellung erhalten... also ich bestell oft über solche Anbieter (Lieferando oder Pizza.de) und bis jetzt hat immer alles geklappt! Aber es ist ja einfach, die Schuld auf andere zu schieben...
Nach erneut über einer Stunde kam dann das Essen. Fleisch wie gewohnt in schlechter Qualität, kalt, Pommes pappig...


Fazit:
Der Laden in der Brüderstr. 11 (wie er sich auch immer nennen mag) ist schlicht gesagt ein Drecksladen! Der Laden ist schmutzig, die Mitarbeiter wirken schmuddelig, das Essen ist größtenteils unterdurchschnittlich, besonders das Fleisch ist billigste Qualität.
Und mit der Meinung steh ich auch nicht allein da:
http://www.qype.com/place/1758245-Sajinnos-Foodservice-Bochum
http://www.lieferando.de/lieferservice-no-1-foodservice-bochum
Der Laden kann wohl nur bestehen, da er im Bermudadreieck ist und dort sich immer wieder sehr viele Leute rein verirren. Stammkunden dürfte der Laden sehr, sehr wenige haben...

*UPDATE 01.07.2012*
Das Sajinnos verfügt jetzt sogar über eine Webseite:  http://www.sajinnos.de/
Wie zu erwarten keine realen Fotos des Ladens, stattdessen ein irreführendes Beispiel-Foto.
Verschiedene Coupons (und das nicht gerade wenig) werden jetzt auch bei "DailyDeal" angeboten - auch dort ist die Rede von einem "Restaurant".
Die Kritiken werden immer schlechter: http://www.restaurant-kritik.de/137961

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh Gott, ich habe mir schon so etwas gedacht. Von denen gibt es bei den DEAL-Anbietern laufend "SUPER"-Angebote, wovon ich dummerweise/neugierigerweise/naiverweise einen erworben habe....

BirgerS hat gesagt…

Aktuell "Rippchen All You Can Eat". Klingt lecker, in dem Laden aber sicher nicht oO
Die Bewertungen bei Pizza.de und Lieferando für den Laden sinken auch immer weiter...

Fiffi hat gesagt…

Hätte ich diesen Blog nur früher entdeckt, dann wäre uns dieser kulinarische Abend der Grausamkeiten erspart geblieben.

Mein Bruder hat vor einiger Zeit Gutscheine für ein Steak-Essen im Sajinos erworben. Beim Besuch der Lokalität stellte sich heraus, dass es sich hierbei keinesfalls um ein Restaurant handelt, wie es augenscheinlich beworben wird - sondern um einen sanierungsbedürftigen Imbiss mit katastrophalen Hygienezuständen. Hätten wir vorher gewusst, was uns erwartet, wären wir rückwärts wieder rausgegangen:

Der Gastronomiebetrieb ist alles andere als sauber, Böden und Tische scheinen nur gelegentlich gereinigt zu werden - teilweise findet man sogar noch Essensreste an den Tischen vom Vorgänger.
Genauso verhält es sich mit dem Geschirr: Weder Gläser noch Teller oder Besteck werden anständig gereinigt.
Das Essen ist eine absolute Katastrophe: Angebranntes Fleisch, komplett überwürzte Speisen. Das Arrangement der Teller ist absolut nicht ansprechend, für den Preis hätten wir entweder mehr erwartet oder deutlich bessere Qualität. Grob betrachtet kann man hier schon den Verdacht des Betruges oder zumindest der arglistigen Täuschung feststellen!

Sajinos wird in den von Groupon beworbenen Gutscheinaktionen als "kulinarische Weltreise" oder als "Die Exotik Indiens auf der Zunge spüren" dargestellt - oder auch in verlockenden Texten interessant gemacht: "Es ist lange her, dass Ihr einen schönen gemeinsamen Abend verbracht habt, an dem Ihr nur Augen füreinander hattet? Dann bringt gute Laune in Eure Beziehung und genießt zu zweit ein buntes 3-Gänge-Menü mit lauter Köstlichkeiten gleich einem kulinarischen Geschmacksfeuerwerk ..."

Das, was wir an dem Abend gespürt haben, war weder ein kulinarisches Geschmacksfeuerwerk noch die Exotik auf der Zunge, sondern einfach nur der pure Ekel! Für alles in dieser Stadt braucht man eine fachliche Eignung, aber gerade im Gastronomiesektor hat man das Gefühl, dass dort jeder Dahergelaufene "anschaffen" gehen kann, ganz gleich ob man einen Teller gerade halten kann oder nicht!

Von den näheren Beschreibungen der sanitären Anlagen sehe ich ab, da diese alles andere als angemessen erscheinen. Testberichte von anderen Gästen haben mir an dem Abend gereicht: Herumliegendes Klopapier ist noch das geringste Problem, auch hier wird scheinbar nicht geputzt.
Das Beste an dem Abend war der Moment, als wir die Lokalität verlassen haben.

Seit dem Besuch bei Sajinos klagen mein Vater und meine Freundin über Übelkeit, Durchfall und Magenschmerzen. Das Gesundheitsamt wurde von mir bereits informiert.

Auch Groupon wurde von mir informiert, hier hat sich augenscheinlich auch niemand mit den Gegebenheiten auseinander gesetzt - anders kann man sich nicht erklären, warum ein beworbenes "kulinarisches Erlebnis" im schlimmsten Falle sogar im Krankenhaus endet!

Bin mal gespannt, wie oft wir noch Sonderaktionen von Sajinos verfolgen dürfen. Dieser Saustall gehört sofort geschlossen!

BirgerS hat gesagt…

Danke für die ausführliche Beschreibung Deines Besuches dort!
Daß Groupon die aus ihrem Angebot raus nimmt bezweifle ich... (und wenn doch, ändern die einfach ihren Namen) Die haben nur Augen für die Provision, ich hab schon einige unseriöse Sachen dort gesehen.
Das Gesundheitsamt könnte aber aktiv werden! Ich wohne ganz in des Sajinos und werde das mal im Auge behalten.

Anonym hat gesagt…

Auch ich war heute dort um meinen groupon-Gutschein einzulösen. Als wir kamen war der Laden (das Wort Restaurant paßt hier nun überhaupt nicht) leer. Trotzdem mußten wir 45 Minuten auf unser Essen warten. Das dann wie folgt aussah: Minisalatteller, Pommes, und Fleisch welches nicht zu identifizieren war. Fakt ist - Lamm war in keinem Fall dabei - entgegen der Werbung. Alles andere teils trocken, verbrannt und scheinbar alles im gleichen Fett mit dem gleichen Gewürz gebraten. NIE WIEDER!!! Finger weg! Brauchte hinterher zu Hause erst einen Schnaps zur Verdauung.

Ulli hat gesagt…

Vorsicht! Betrüger! Setzt Groupon Angebote für Catering für 10 Leute für 99 Euro in die Welt, und wenn man Catering bestellt, dann schlägt er 25%!! auf den Preis drauf. Ruft 2 Stunden vor Lieferzeit an und sagt: entweder bezahlen Sie 25 Euro mehr für die Aluschalen, in denen das Essen geliefert wird, oder wir liefern nicht. Versucht es also mit Erpressung, in der Hoffnung, dass man bezahlt, weil man 2 Stunden später nicht vor seinen Gästen ohne Essen dastehen will. Weigert sich auch, bei der Catering Bestellung eine schriftliche Bestätigung zu geben. Echt der Hammer. Der Kerl kann nicht rechnen, sagt einfach, für 99 Euro liefern wir für 10 Leute, und auf einmal wird ihm klar, dass er ein Verlustgeschäft macht, und er will nur noch für 124 Euro liefern. Werde mir das Geld für die 2 Groupons, die ich noch habe, von Groupon zurück holen. Ich hoffe sehr, dieser Betrüger und sein Laden verschwinden bald von der Bildfläche.

Henry Graber hat gesagt…

Hey, super Artikel. Liest sich echt gut, da bekommt man gleich ordentlich Hunger. Werde aufjedefall mal vorbei schauen. Ich kann noch das La Villa – Henkenberg Steakhaus in Bochum empfehlen. Da kann man auch echt lecker essen. Ist mein Stammlokal in Bochum.
Gruß,
Henry

BirgerS hat gesagt…

Bist Du doof oder was? Hast ja wohl kaum den text gelesen...