Samstag, 12. November 2011

Machtlose Polizei?

Ich habe grad im Fernsehen einen Bericht über Autoreifen-Diebstähle gesehen...
Da werden Autos aufgebockt und die Räder inkl. Felgen geklaut... Dauert keine 10 Minuten und anschließend werden die Räder bei eBay verkloppt.

Die Polizei ist angeblich machtlos... Als Beispiel hat ein Polizist "Räder" bei eBay eingegeben und es kamen 79.000 Ergebnisse, die man unmöglich alle prüfen kann.

Stimmt schon, 79.000 sind viele Ergebnisse...
Hab das dann selbst mal bei eBay überprüft ^^ Habe "Räder" eingegeben und es kamen aktuell 65.517 Ergebnisse. Allerdings sind das nicht alles Autoräder! Da sind auch noch so Sachen wie Skateboard-Zubehör, LEGO und vieles mehr dabei.
Wenn man die Kategorie auf "Autoreifen und Felgen" begrenzt, sind es nur noch 56.634 Ergebnisse - was zugegeben immer noch sehr viele sind...

Aber nicht jeder hat wörtlich "Räder" in der Beschreibung stehen. Wenn man also den Suchbegriff löscht und in der Kategorie "Autoreifen und Felgen" bleibt, so steigen die Ergebnisse auf sage und schreibe 512.210 an! Na wenn das der Polizist wüsste XD

Da vom Auto geklaute Räder jedoch gebraucht sind, kann man alle neuen Reifen ausblenden: Es bleiben 58.871 übrig. Wenn man jetzt noch die paar defekten und generalüberholten ausblendet, bleiben noch 58.699 Angebote.

Da die geklauten Reifen wohl schlecht mit Rechnung verkauft werden können und man als Dieb möglichst anonym bleiben muß, können die gewerblichen Verkäufer ausgeschlossen werden. Bleiben 24.798.

Da sich das Risiko des Diebstahls nur lohnt, wenn die Reifen viel wert sind (es fälscht ja auch niemand 5 Euro Scheine), grenzen wir den Kaufpreis ein. Ab 500 Euro 1.986 Ergebnisse.

Und jetzt ist das ganze schon wesentlich übersichtlicher!

Im Bericht hat jemand erzählt, daß seine geklauten Reifen 3000 Euro wert waren. Wenn man den Verkaufspreis dann mal auf mindestens 1500 Euro legt, kommt man auf nur noch 211 Ergebnisse. Da kann man sich schonmal die Arbeit machen und die überfliegen und vielleicht entdeckt man dort das ein oder andere verdächtige Rad?

Also was lernen wir daraus? Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg! Man muß halt nur wissen wie...

Kommentare:

Tröte hat gesagt…

Hm, 211 mag noch machbar sein, aber nehmen wir mal an, ich finde dann tatsächlich 2-3 Reifensets die meine sein könnten, was mach ich dann als nächstes? Ist schwer was zu beweisen, oder?

BirgerS hat gesagt…

Ich denke der Verkäufer muß dann die Herkunft der Reifen nachweisen.

Patte hat gesagt…

Aber ist doch nix neues das die Polizei dabei nichts macvhen kann! Meinem Kumpel wurde schon mal sein Motorrad direkt vor der Haustür gestohlen. Er scghläft zur straße und die diebe müssen mit einem LKQW vorgefahren sein da keine Teile vom Schloss gefunden worden! Da kann man mal sehen man selbst kann kaum was dagegen machen und dann verlangt man es von der Polizei?