Samstag, 8. Januar 2011

"Palette" Mülheim

In Mülheim gibts wenige Möglichkeiten abends weg zu gehen - für mich eigentlich gar keine!
Mülheim hat den höchsten Altersdurchschnitt in NRW und das merkt man auch! Die Jugend und Junggebliebenen fahren eher in die Nachbarstädte.
Es gibt zwar die berühmte Disco-Meile an der Sandstraße, aber die hohe Kriminalität dort schreckt die meisten dann doch ab.
Überhaupt ist in Mülheim immer so viel Randale und so viel Gesocks unterwegs, daß ich lieber in andere Städte zum feiern fahre!

Der einzige Laden wo ich überhaupt hingehe (lang nicht mehr da gewesen), ist das "Mississippi" (ehemals New Orleans) im Forum. Super gemütlich, tolles Frühstück, leckeres Essen... Preise sind gerade noch vertretbar und das Publikum ist noch erträglich. Aber auch hier kommt es im Umfeld (Forum, Innenstadt, Hauptbahnhof) eigentlich jedes Wochenende zu Randale!

In Kürze (am 14. Januar ab 16 Uhr) macht ein alter "Kultladen" am Synagogenplatz in der Stadtmitte wieder auf: Die Palette!
Ich weiß nicht wie der Laden früher war - ich frag mich auch ernsthaft warum der Laden pleite ging wenn er doch soooo super war - aber es hört sich vielversprechend an:
Ihr Konzept knüpft an vergangene Zeiten an, in denen die Palette bekannt und beliebt war unter Kunstfreunden und Individualisten in der Stadt. „Wir arbeiten eng mit dem Museum nebenan zusammen, Künstler können Werke, Installationen oder Skulpturen bei uns ausstellen“, sagt Brinkmann. Die Masse zu bedienen sei nicht ihr Ding. Dafür gebe es andere Lokalitäten in der Innenstadt, so Brinkmann, der viel Erfahrung aus der Gastronomie mitbringt und bereits einige Läden in Bottrop und Essen großgezogen hat.
Quelle: DerWesten
Dort wird neben Getränken auch bürgerliches Essen und Fingerfood angeboten. Öffnungszeiten sind unbekannt (außer daß Montag Ruhetag ist) und Preise sind auch noch keine bekannt (moderate Preise...).

Daß das meine Stammkneipe werden könnte bezweifle ich zwar, aber ich werde den Laden in Zukunft auf jeden Fall mal besuchen!

Wenn ich dort war, werde ich auf jeden Fall Bericht erstatten!

1 Kommentar:

scott davidson hat gesagt…

What an interesting blog, introduced by a thought-provoking photo. The unusual wall painting of the dwellings is also a strangely modern interpretation. Something like this hieroglyphic view of a park by Swiss painter Paul Klee, http://EN.WahooArt.com/A55A04/w.nsf/OPRA/BRUE-8LT475.
The image can be seen at wahooart.com who can supply you with a canvas print of it.