Sonntag, 25. Juli 2010

Loveparade 2010

Hätte ich dieses Wochenende frei gehabt, wäre ich vielleicht auch auf die Loveparade nach Duisburg gegangen... Vielleicht! Ich fands selbst auf Bochum Total sehr voll und das war gar nichts im Gegensatz zur Loveparade! Bei dem Anblick der Massen hätte ich wohl sofort meinen Rückzug angetreten.
Aber zum Glück war ich doch arbeiten: 19 Tote und über 340 Verletzte wegen einer Massenpanik!! Mein Beileid! Das muß wirklich richtig schrecklich für die Betroffenen gewesen sein!

Warnungen gab es vorher jedoch mehr als genug:
Das Gelände der Loveparade war für die Massen viel zu klein. In einem Blog heißt es dazu: "Wo die Party abgehen soll – passten so „400.000 bis 500.000 Menschen“... die abgesperrte Party-Fläche hat 230.000 Quadratmeter. Das bedeutet nach Adam Riese: zwei Raver pro Quadratmeter. Wenn jetzt aber nicht etwa 460.000, sondern – sagen wir mal: 690.000 Peoples loveparadenmäßig abzappeln wollen, dann müssen eben auf diesem einen besagten Quadratmeter nicht nur zwei, sondern ausnahmsweise auch einmal drei Leute Platz finden."
-> Wie wir wissen kamen 1,4 Millionen!! Also sechs Personen pro Quadratmeter!

Die Zugänge zu dem Festplatz sind alle zu klein, der Tunnel war von Anfang an als Nadelöhr bekannt.
Viele Kommentare auf bekannten News-Seiten wurden bereits gelöscht. Vor Tagen zum Beispiel: "Ich habe mir das nochmal überlegt mit der Loveparade dieses Jahr... Ich bleibe lieber zu Hause. Diese "Sardinen in der Dose Loveparade" tu ich mir nicht an. Duisburg 2010? Nein danke."
Oder in einem Blog VOR der Loveparade geschrieben: "Das, was am Samstag auf sie zukommt, gönne ich ihnen nicht. Auch ihnen nicht. Das Drama im Duisburger Kessel sollte man auch seinem schlimmsten Feind nicht wünschen." Wie gesagt, das wurde vor der Loveparade geschrieben!

Vergleich der Zugänge


Und da hatten wir ja noch Glück mit dem Wetter! Man stelle sich vor, man hätte wie vor einer Woche Temperaturen um die 36-38 Grad! Dann hätte es mit Sicherheit noch mehr Tote gegeben...

Jetzt geht es darum einen Verantwortlichen zu suchen... Wobei es da viele,viele Verantwortliche geben müsste! Die Loveparade hätte dort niemals zugelassen werden dürfen - der Platz war einfach viel zu klein! Das haben offensichtlich auch mehrere "normale Bürger" erkannt... nur unsere "Experten und Bürokraten" wohl nicht.

Eine schreckliche Tragödie, die nie hätte passieren dürfen!

Keine Kommentare: