Freitag, 7. Mai 2010

Astro Star - Sternenhimmelprojektor

Ich hab vor einiger Zeit bei 24Limit.de den Sternenhimmelprojektor "Astrostar" für 22,99 Euro (plus 4,99 Euro Versand) gekauft.
Projiziere mit dem Sternenlichtprojektor eine Himmelskarte an deine Decke und Wände.
Der AstroStar kann mit seinem drehbaren Sockel, der an den Kompasspunkten ausgerichtet werden kann, entsprechend deinem geografischen Standort und der Jahreszeit so eingestellt werden, dass er eine Karte des klaren Nachthimmels rings um dich herum projiziert.
Er ist voll justierbar, so dass du ihn zur präzisen Verfolgung der Bewegungen der Himmelskörper im Verlauf des Jahres einstellen kannst.
Geliefert wurde ein Bausatz mit englischer Anleitung.


Dann ging das Gefummel los...
Die Verarbeitung ist eher schlecht! Bei dem Gehäuse für die Batterien passte so ziemlich gar nichts! Ich musste noch etwas nachlöten, damit die Batterien überhaupt Halt finden konnten! Richtig passen tut trotzdem nichts. Man muß erst viel rütteln und drücken bis das Gerät an geht und dann sollte man es möglichst nicht mehr berühren.
Auch der Knopf zum anschalten klemmt etwas.

Irgendwann war das Gerät dann doch mal zusammen gebaut... Das Ergebnis ist aber eher mittelmäßig.
Die Verarbeitung ist einfach nur mittelmäßig bis schlecht! Die Leuchtkraft hält sich auch in Grenzen - im Video sah das ganze etwas beeindruckender aus. Wenn man genau hinsieht, dann erkennt man, daß das Gerät da auch genau vor einer Wand steht. Ab einem Meter Entfernung sieht man aber kaum noch was. Es ist halt nur eine normale, kleine Glühbirne verbaut. Eine LED wäre wohl heller und würde weniger Strom verbrauchen. Wie lange die zwei AA-Batterien durchhalten habe ich noch nicht getestet.

Fazit:
Aufbau etwas kompliziert, Verarbeitung mittelmäßig, Ergebnis eher enttäuschend.
23 Euro halte ich dafür eindeutig für zu teuer! Im Bereich 6-8 Euro wäre das noch OK gewesen.
Das nächste mal gleich einen Laserpod kaufen... Kostet zwar 60-100 Euro, dafür hat man was Vernünftiges!

Keine Kommentare: