Samstag, 15. November 2008

Lutz Heilmann lässt Wikipedia.de sperren


Weil dem Politiker Lutz Heilmann (Die Linke) nicht gefällt was über ihn auf Wikipedia steht, ließ er kurzerhand die Umleitung wikipedia.de sperren.
Wikipedia ist jedoch weiterhin über http://de.wikipedia.org zu erreichen.

Die Empörung ist groß: Es ist eher üblich daß Teile eines Artikels oder evtl. ganze Artikel gelöscht werden. Diese Form von Komplettsperrung gab es bis jetzt in Deutschland nicht.
Vorallem da nicht irgendwelche Lügen oder Propaganda verbreitet werden, sondern schlicht ein kurzer politischer Lebenslauf! Er war Mitglied der SED und angeblich bei der Stasi ("...verlängerten Wehrdienstes als Personenschützer für das Ministerium für Staatssicherheit...")

Dies ist der erste Schritt zur staatlichen Zensur gegen Meinungs- und Pressefreiheit!

Links:
Gesperrte Wikipedia-Seite
Nachrichten DerWesten.de
Nachrichten Heise Online
Nachrichten Welt Online

Update: Im Gespräch mit heise online bestätigte Heilmann am Nachmittag die Darstellung von Wikimedia: "In dem Artikel standen falsche Tatsachenbehauptungen, die geeignet sind, meinen Ruf zu schädigen." Er habe deswegen nicht nur Klage gegen Wikimedia Deutschland eingereicht, sondern auch drei Strafanträge gegen Wikipedia-Autoren gestellt, die diese Behauptungen eingestellt hätten. Er wolle die freie Meinungsäußerung nicht einschränken: "Wenn die falschen Behauptungen verschwinden, werde ich die Einstweilige Verfügung sofort außer Kraft setzen", erklärt der Jurist gegenüber heise online. (Torsten Kleinz)

Keine Kommentare: